Hauptinhalt

Seniorinnen und Senioren ins Netz

Moderne Kommunikationstechnik spielt auch im Leben von Seniorinnen und Senioren eine immer wichtigere Rolle.

Ältere Generation soll nicht ausgeschlossen bleiben

Die modernen Informations- und Kommunikationstechnologien (IuK) bestimmen zunehmend unseren Alltag. Für die jüngere Generation ist die Nutzung aller Möglichkeiten, die die IuK-Technologien bieten, zur Selbstverständlichkeit geworden. Diejenigen älteren Menschen, die während ihres Berufslebens kaum mit PC und modernen Medien in Berührung gekommen sind, gelten zunehmend als die „Ausgeschlossenen“. Ihre Einbindung in die Informationsgesellschaft ist trotz des überproportional wachsenden Anteils älterer Menschen an der Gesamtbevölkerung noch nicht in vollem Umfang erfolgt.

Regionale Symposien in Bayern

Die Einbindung der älteren Menschen in die Informationsgesellschaft bedarf noch erheblicher Anstrengung. Dennoch ist das Bewusstsein dafür gewachsen, ältere Menschen sowohl für die Möglichkeiten der neuen Technologien zu interessieren als auch entsprechende Angebote zu etablieren.

Vor diesem Hintergrund fanden in den Jahren 2013 und 2014 regionale Symposien in allen Regierungsbezirken statt.

Internet-Initiative für ältere Menschen

Seniorinnen und Senioren stellen im Vergleich zur Gesamtbevölkerung immer noch eine relativ kleine Nutzergruppe im Internet dar. In speziellen Internet-Initiativen können ältere Menschen den Umgang mit den modernen Medien lernen. Wie das gelingen kann, wird in einem Handbuch erklärt.

Zum Handbuch zur Gründung einer Senioren-Internet-Initiative.