Hauptinhalt

Bayern sozial: Themen & Trends

Bestellen und Abbestellen

Newsletter-Abonnement verwalten

Keyvisual: Zukunftsministerium - Was Menschen berührt - Bayern sozial: Themen & Trends


Dezember 2018


 

Portrait Kerstin Schreyer Portrait Carolina TrautnerSehr geehrte Damen und Herren,

das Jahr neigt sich dem Ende zu. Das ist eine gute Gelegenheit, um zurückzublicken: Auf den vergangenen Monat und auf das ganze Jahr. In der bayerischen Familien-, Arbeits- und Sozialpolitik hat sich viel bewegt: Wir haben das Bayerische Familiengeld eingeführt, die Beitragsfreiheit für Kindergärten auf den Weg gebracht und beachtliche Fortschritte bei der Obdachlosenhilfe erzielt. Der Arbeitsmarkt in Bayern steht so gut da wie noch nie.
Wir nutzen die Gelegenheit, um uns für die vielen Begegnungen, Gespräche und Ideen herzlich zu bedanken. Sie können sich sicher sein: All diese Erfahrungen nehmen wir mit ins neue Jahr. Wir werden uns auch 2019 mit ganzem Herzen für die Menschen in Bayern einsetzen. Frohe Weihnachten und einen guten Start im neuen Jahr!

Ihre

Kerstin Schreyer
Staatsministerin

 

Carolina Trautner
Staatssekretärin

 

ZAHL DES MONATS

2

internationale Gedenktage im Bereich des Sozialministeriums gab es in der ersten Dezemberwoche. Am 3. Dezember war Tag der Menschen mit Behinderung, am 5. Dezember  Tag des Ehrenamtes. Zwei wichtige Themen, an die man sich jeden Tag erinnern sollte.

TERMIN DES MONATS

24. Dezember

Das letzte Türchen öffnen und warten, bis das Christkind zur Bescherung läutet. Nicht nur für Kinder ist der Heilige Abend ein lange ersehnter, besonderer Tag. Halten Sie bei aller Vorbereitung und Organisation auch mal inne und spüren Sie den Zauber von Weihnachten.

 


40 JAHRE SOS-KINDERDORF NÜRNBERG

Foto zum Artikel 40 JAHRE SOS-KINDERDORF NÜRNBERG40 Jahre S0S-Kinderdorf Nürnberg! Eine  stolze Zahl und ein Grund zum Feiern. Hunderte Kinder und Jugendliche haben hier seit 1978 ein liebevolles Zuhause gefunden. Für die soziale Infrastruktur im Raum Nürnberg hat das SOS-Kinderdorf eine enorme Bedeutung. Sozialministerin Kerstin Schreyer bedankte sich bei der ganzen Kinderdorf-Familie: „Sie alle machen das SOS-Kinderdorf Nürnberg zu etwas ganz Besonderem. Zu einem Ort, an dem junge Menschen erfahren, was es heißt, geliebt, gefördert und wertgeschätzt zu werden.“


FIND HERAUS, WAS IN DIR STECKT – BERUFSBILDUNG 2018

Foto zum Artikel FIND HERAUS, WAS IN DIR STECKT – BERUFSBILDUNG 2018 Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Arbeitsministerin Kerstin Schreyer haben am 10. Dezember gemeinsam in Nürnberg die BERUFSBILDUNG 2018 eröffnet. Anschließend machten sie sich beim Messerundgang ein Bild von den Angeboten der 303 Aussteller. Der Ministerpräsident stell-te die Bedeutung der Berufsorientierung heraus: „Es geht hier um die Zukunft für unsere Jugend und damit auch für unser Land. Bayern steht für beste Bildung und Chancengerechtigkeit. Den passenden Beruf zu finden ist ein entscheidender Schritt in eine erfolgreiche Zukunft. Eine Chance für jedes Talent – das ist unser Versprechen!“ Arbeitsministerin Kerstin Schreyer zeigte sich beeindruckt von der Vielfalt auf der Messe: „Hier gibt es zahlreiche Aktionen zum Mitmachen, Anpacken und Erleben, um den Jugendlichen die unterschiedlichen Berufe näher zu bringen. Die Berufsbildung 2018 bietet eine einmalige Chance, den Traumberuf zu finden. Nur wer sich frühzeitig informiert, findet auch den Beruf, der zu seinen Fähigkeiten und Wünschen passt. Denn unsere Gesellschaft braucht jeden: Aka-demiker genauso wie Kaufleute, Handwerker und Menschen, die sich in sozialen Berufen engagieren.“ mehr

 


FACHTAGUNG ‚KINDER RECHTE MEDIEN‘

Foto zum Artikel FACHTAGUNG ‚KINDER RECHTE MEDIEN‘Staatssekretärin Carolina Trautner hat am 30. November die Fachtagung ‚Kinder Rechte Medien‘ er-öffnet: „Junge Menschen sollen die Chancen der Digitalisierung bestmöglich nutzen können. Deshalb müssen wir gemeinsam Sorge dafür tragen, dass Kinder und Jugendliche frühzeitig lernen, mit den neuen Medien sicher, kompetent und reflektiert umzugehen. Alle müssen zusammenhelfen: Die Eltern und Familien, die jeweiligen Anbieter und auch der Staat. Ein besonders wertvoller Kooperations-partner in Forschung und Praxis ist das JFF – Institut für Medienpädagogik.“ Im Mittelpunkt der Ta-gung stand die Frage, wie Kinder geschützt werden und kompetent an digitalen Lebenswelten partizi-pieren können. www.id-tagung.de

 


 

ARBEITSMARKT

Bayerns Arbeitsmarkt im November 2018

Die wichtigsten Zahlen und Fakten zur Arbeitssituation in Bayern.

Bayerns Arbeitsmarkt im November (PDF, 473 KB)

 

 

SIE – BAYERNS FRAUEN IM GESPRÄCH

Foto zum Artikel SIE – BAYERNS FRAUEN IM GESPRÄCHDer Wirtschaft in Bayern geht es gut, die Arbeitsmarktzahlen überbieten sich mit Rekorden. Wie wirkt sich das für Frauen auf dem Arbeitsmarkt aus? Sozialministerin Kerstin Schreyer und Valerie Holsboer, Vorstand Ressourcen der Bundesagentur für Arbeit, haben sich anlässlich der Gesprächsreihe des Netzwerkes ‚SIE-Bayerns Frauen‘ darüber ausgetauscht. „Talent kennt kein Geschlecht! Obwohl in-zwischen fast die Hälfte aller Frauen in Deutschland erwerbstätig ist, liegt der Frauenanteil bei den Führungskräften nur bei knapp 30 Prozent. Die gute Arbeitsmarktsituation bietet gerade für Frauen viele Chancen. Da kann es nicht sein, dass Frauen in Führungspositionen immer noch unterrepräsen-tiert sind.“, betonte Sozialministerin Kerstin Schreyer und appellierte an die Frauen, noch selbstbe-wusster ihre Stärken zu zeigen.


 

Archiv